Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein besseres Online-Erlebnis anbieten zu können. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies setzen. Zur Datenschutzerklärung Hinweis ausblenden

Sieben Fragen an Sternekoch Nelson Müller

„Mein Beruf als Koch ist eine echte Herzensangelegenheit“

Er kocht auf Sterne-Niveau, betreibt zwei Restaurants in Essen, eine Kochschule und ein Cateringunternehmen, tritt in TV-Shows auf und singt leidenschaftlich gern – Sternekoch Nelson Müller. Im Interview mit der Nagel-Group spricht er über seine Talente.

Nelson Müller ist ein Sternekoch mit ghanaischen Wurzeln. Der gebürtige Stuttgarter trat bereits in einigen TV-Shows wie Grill den Henssler, Die Küchenschlacht, ZDFzeit oder Stadt, Land, Lecker auf.

Wie oft nehmen sich die Zeit, selbst in der Restaurantküche zu stehen?

Das Kochen ist meine Leidenschaft. Darum ist es mir sehr wichtig, regelmäßig vor Ort in meinen Restaurants zu sein. Ich versuche, selbst nach TV-Aufzeichnungen noch vorbeizukommen und schaue dann, ob sowohl Gäste als auch Mitarbeiter zufrieden sind.

Wie kam es, dass Sie als Stuttgarter zwei Restaurants im Ruhrgebiet eröffnet haben?

Ich bin 2001 nach Essen gekommen, um in der Résidence zu arbeiten. Das ist das Zwei-Sterne-Restaurant von Henri Bach. Hier habe ich dann recht schnell meinen Lebensmittelpunkt gefunden und meine eigene Kochschule sowie die Restaurants Schote und Müllers auf der Rü eröffnet. Die Rahmenbedingungen haben einfach gepasst.

Was hat Sie inspiriert, Koch und Geschäftsmann zu werden?

Mein Beruf als Koch ist eine echte Herzensangelegenheit. Der Geschäftsmann ist im Grunde durch weitere Umstände dazu gekommen – ohne ein gewisses kaufmännisches Grundverständnis, kommt man heute schlichtweg nicht mehr zurecht.

Welche Qualitätskriterien sind Ihnen beim Kochen wichtig?

Aus schlechten Produkten macht selbst der beste Koch nichts Vernünftiges. Die Zutaten bilden das Herzstück eines jeden Gerichts. Meine Gäste erwarten Spitzenküche. Ich achte daher besonders auf gute Qualität und absolute Frische.

Was macht für Sie das perfekte Gericht aus?

Für mich ist ein Gericht perfekt, wenn alle Garpunkte optimal sind, die Harmonie zwischen den einzelnen Produkten auf dem Teller stimmig ist und es optisch toll angerichtet wurde. Das ist eine Herausforderung, der ich mich jeden Tag aufs Neue mit großer Freude stelle.

Sie sind nicht nur ein Sternekoch, sondern auch ein leidenschaftlicher Musiker. Wie oft erfreuen Sie Ihre Mitarbeiter mit Ihrem Gesangstalent?

Ich bin viel unterwegs und brauche einen Ausgleich, den finde ich in der Musik. Mit Musik kann ich einfach mal abschalten. Im Alltag bleibt leider nicht so viel Zeit für den Gesang, aber spätestens beim SoulSunday im Müllers bekommen meine Mitarbeiter etwas davon mit.

Wie wichtig ist das Team hinter Ihnen?

Meine Mitarbeiter sind sehr wichtig, denn ohne ein gutes Team würde das alles nicht funktionieren. Damit das Arbeitsklima positiv bleibt und jeder zu Wort kommt, setzen wir uns regelmäßig zusammen. Team-Building-Maßnahmen spielen dabei auch eine wichtige Rolle.

Vita

Schon 1996 erkennt der Küchenchef der Fissler Post in Stuttgart das Talent von Nelson Müller. Er schickt ihn zu Holger Bodendorf, einem befreundeten Sternekoch, nach Sylt. Dort absolviert Müller seine Ausbildung im Sterne-Restaurant Veneto. Nach der Ausbildung verschlägt es ihn an den Timmendorfer Strand. Dort sammelt er im Restaurant Orangerie des Maritim Hotels zwei Jahre lang weitere Erfahrungen.

2001 zieht es Nelson Müller in das Sterne-Restaurant Résidence nach Essen, wo er unter der Küchenleitung von Henri Bach arbeitet. 2007 fasst der heute 37-Jährige den Entschluss, sich selbständig zu machen. Er eröffnet die Kochschule Food & Flavour. Zwei Jahre später folgt die Eröffnung seines Restaurants Schote in Essen. Im Jahr 2011 wird Müller mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Nach weiteren zwei Jahren übernimmt Müllers damaliger Küchenchef Henri Bach die Küchenleitung der Schote und von Müllers Kochschule. Da sich sein erstes Restaurant zu einem großen Erfolg entwickelt hat, eröffnet Nelson Müller 2014 ein zweites Restaurant in Essen: das Bistro Müllers auf der Rü.

Von den Redakteuren empfohlen